Welt

Großbrand in Offenbach: Riesige Rauchwolke – Details zum Einsatz

0

Eine riesige Rauchwolke war über Offenbach zu sehen, Katwarn wurde ausgelöst. Rund 100 Einsatzkräfte waren im Einsatz, um den Großbrand zu löschen.

  • Großbrand in Offenbacher Recyclingfirma am Mittwochmorgen
  • Riesige Rauchwolke über der Stadt, auch in Hanau und Frankfurt zu sehen
  • Katwarn-Meldung an Bevölkerung ausgelöst
  • Entwarnung gegen 11.30 Uhr, Einsatz dauert noch Stunden

Update, 15. Mai, 13.38 Uhr: Noch unklar sind die Hintergründe des Brandes auf dem Firmengelände in der Brockmannstraße. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Update, 15. Mai, 13.06 Uhr: Die Stadt Offenbach gibt ebenfalls Entwarnung. In der Recyclingfirma war gegen 8.50 Uhr Feuer in einer Halle ausgebrochen, dieses ist seit 11.30 Uhr unter Kontrolle. Die Mitarbeiter waren bei Eintreffen der Feuerwehr bereits evakuiert. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Insgesamt waren rund 100 Einsatzkräfte vor Ort. Die Feuerwehr leitete an mehreren Stellen in der Stadt Messungen zu Schadstoffen in der Luft ein. Alle Messergebnisse waren negativ.

Update, 15. Mai, 12.51 Uhr: Erste Entwarnung: Das Feuer in der Recyclingfirma ist seit den Mittagsstunden gelöscht und unter Kontrolle. Die Einsatzkräfte werden aber wahrscheinlich noch Stunden vor Ort sein, so eine Sprecherin der Feuerwehr. Die Nachlöscharbeiten laufen derzeit auf Hochtouren. Es kann weiter zu Geruchsbelästigungen kommen. "Danke an die Feuerwehren aus Frankfurt, Mühlheim, Obertshausen und Neu-Isenburg, die die Offenbacher Feuerwehr unterstützt haben", twitterte die Stadt Offenbach zu dem Großeinsatz.

Update, 15. Mai, 11.40 Uhr: Ausfälle und Verspätungen wegen des Feuerwehreinsatzes: Zeitweise kam es zu Sperrungen zwischen "Frankfurt Süd" und Offenbach, der Dreieichbahn, zwischen "Offenbach Ost" und "Hanau" sowie "Offenbach-Bieber". Darüber berichtet der RMV.

Feuer in Offenbach: Warnung gilt auch für Frankfurt

Update, 15, Mai, 10.33 Uhr: Die Feuerwehr Frankfurt warnt ihre Bürger. Die Warnung gilt auch für Bereiche in Frankfurt, Sachsenhausen und Ostend.

Update, 15. Mai, 9.40 Uhr: Eine Katwarn-Meldung folgte um 9.35 Uhr. "Bitte schließen Sie sofort Fenster und Türen. Schalten Sie Lüftungs- und Klimaanlagen ab", so die Meldung.

Erstmeldung, 15. Mai, 9.16 Uhr: Laut ersten Informationen brennt es in einem Unternehmen, der Recyclingfirma Redux, in der Brockmannstraße. Dort werden Batterien recycelt. Aktuell kommt es zu Sperrungen im Einsatzbereich. Die Laskastraße und die Brockmannstraße sind gesperrt. Zahlreiche Einsatzkräfte sind vor Ort. Die riesige Rauchwolke ist auch in Hanau oder Frankfurt zu sehen.

Brand in Offenbach: Großeinsatz der Feuerwehr

Die Polizei fordert zudem die Anwohner auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Verletzte gab es bei dem Großbrand wohl nicht. Wie gefährlich die aufsteigenden Dämpfe für die Bevölkerung sind, ist noch unklar. Die Feuerwehr ist im Einsatz.

Erst vor wenigen Tagen klagten mehrere Bewohner des Landkreis Darmstadt-Dieburg über einen "undefinierbaren Geruch", wie die Polizei mitteilte. Im Aschaffenburger Ortsteil Leider brannte es – und zwar gewaltig. Eine Lagerhalle einer Abfallentsorgungsfirma stand komplett in Flammen. Durch das Feuer kam es zu einer "erheblichen Geruchsbelästigung." Auch hier gab es eine Katwarn-Meldung. Ebenfalls für Ausregung in Offenbach sorgt der Fall um eine in ihrem Auto erschossene 44 Jahre alte Frau*.

dr

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Vermisste Rebecca: Ganz neue Bilder von ihr im Netz aufgetaucht

Previous article

Armbrust-Mord in Passau: Mehrere Gutachten in Auftrag gegeben – Suche nach Motiv

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Welt