Welt

Mann randaliert und schießt wild um sich: SEK schreitet ein und macht kuriosen Fund

0

In Bremerhaven nahm das SEK einen Mann fest, der zuvor auf seinem Balkon mit einer Waffe schoss und zudem in seiner Wohnung randalierte. Hier machten die Beamten eine interessante Entdeckung.

Bremerhaven – Spezialkräfte der Polizei nahmen am Sonntag, 10. Februar, einen 24 Jahre alten Mann in seiner Wohnung in der Braunstraße in Bremerhaven fest. Wie nordbuzz.de* berichtet, gaben Zeugen an, dass der Mann zuvor mit einer Waffe geschossen hätte. Die Beamten des SEK staunten nicht schlecht über den Fund, den sie vor Ort machten.

SEK-Einsatz in Bremerhaven: Mann schießt auf Balkon und randaliert in seiner Wohnung

Nach Angaben der Polizei meldeten Anwohner den 24-Jährigen, da er bereits am Vormittag auf seinem Balkon mit einer Waffe gefeuert und dann gegen 19.30 Uhr in seiner Wohnung randaliert haben sollte. Die Einsatzkräfte der Polizei umstellten daraufhin das Gebäude in der Braunstraße und trafen zudem Schutzmaßnahmen, damit keine weiteren Person in Gefahr geraten konnten.

News aus Bremen: 18-Jähriger irrt nach Messer-Attacke mit blutender Wunde am Hals durch Straßen

Nach Schüssen vom Balkon: SEK durchsucht Wohnung in Bremerhaven und macht kuriosen Fund

Das zur Festnahme des Mannes angeforderte SEK brach die Tür zur Wohnung auf und überwältigten den 24-Jährigen. Bei der Waffe des Mannes handelte es sich um eine Schreckschusspistole, die zusammen mit entsprechenden Platzpatronen sichergestellt werden konnte. Im Zuge der Wohnungsdurchsuchung machten die Beamten dann noch eine sehr interessante Entdeckung: eine kleine Marihuana-Plantage.

Mehr Spannendes aus Bremen: Wilde Verfolgungsjagd im Mercedes in Bremen – bereits vorher gab es verstörende Szenen

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Tierretter holen Hündin aus Wohnung – Ihnen bietet sich ein Bild des Schreckens!

Previous article

Keine Schuhe, löchrige Socken: 9-Jähriger sitzt frierend im Zug – Polizei greift sofort ein

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Welt